Masseninfektion in Nuttlar

Einer der gefährlichsten Viren der unter Tauchern grassieren kann, ist der Höhlentauchvirus. Er lässt unschuldige Tek-Taucher zur "Grottenolmen" mutieren. Eine der schrecklichen Nebenwirkungen des Höhlenvirus ist, dass die Infizierten sich dabei auch noch sehr wohl fühlen und die Infektion genießen.
Um solche Infektionen zu fördern, veranstaltete PATD am vergangenen Wochenende einen speziellen "Infektionsevent" im Schieferbergwerk in Nuttlar, ausge...richtet auf alle Höhlen- und Bergwerkstaucher und solche, die es werden wollen. Mehrere Cave-Interessenten ließen sich von den PATD-Instructoren Katrin und Marcus im gelben System des Schieferbergwerk führen, wobei es wohl gleich mehrfach zu einer heftigen Infektion mit dem Höhlen-Virus gekommen sein soll.
Aber auch bereits länger Infizierte waren vor Ort und im Wasser. Während Stephan Suttrup und Wolfgang gemeinsam mit Marco unterwegs waren, der als frischgebackener Cave 1 Taucher seine ersten Erfahrungen im Bergwerk sammelte, begaben sich Michael und Vinz auf Foto-Jagd in das rote System.
Trotz einsetzendem Dauerregen versorgte Stephan alle Teilnehmer nach dem Tauchen mit der inzwischen obligatorischen Currywurst, während in der Runde die nächsten Events und Touren geplant wurden. Informationen dazu findet Ihr zu gegebener Zeit hier oder unter www.patd.de. Wer per E-Mail über die nächsten Termine informiert werden möchte, meldet sich bitte unter info@patd.de und lässt sich in unseren Mailverteiler aufnehmen. Aber Vorsicht, es besteht immer noch höchste Infektionsgefahr.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© patd.de