Gut kombiniert

Nein, wir reden nicht von Sherlock Holmes und Dr. Watson, wir reden vom aktuellen PATD Kombikurs BOTD + Tech 1, Teil 1 von 3.

Wo sinnvoll kann man bei PATD Kurse kombinieren. Spart Zeit und Geld für den Schüler ohne das die Qualität darunter leidet. Ist aber anstrengend und fordernd. Und den ersten von drei Teilen der Kombination aus Basics of Technical Diving (BOTD) und Tech 1 gab es am vergangenen Wochenende.
Dabei haben sich die Tauchschüler Christian, Viktor und Robin sehr gut geschlagen. Theorie, Trockendrills und Tauchgänge in Schwimmbecken und Freiwasser standen auf dem Programm, um die Basics wie Trimm, Flossentechniken und Drills zu vermitteln, zu üben und zu verinnerlichen. Ein volles Programm das Samstag und Sonntag jeweils von morgens früh bis spät am Abend dauerte.
Ausbilder Michael hatte dabei tatkräftige Unterstützung von unserer Assistent-Instruktoren Johannes und Thorsten. Diese stellen nicht nur durch die sehr saubere Demonstration der diversen Skills ihr taucherisches Können unter Beweis. Die drei Tauchschüler konnten einem schon fast (aber nur fast) leidtun, da sie bei jeder Übung von drei aufmerksamen Augenpaaren beobachtet und im Nachgang debrieft und korrigiert wurden.

Wir freuen uns schon auf die 2. Runde.

Gut kombiniert. Teil 2

Nein, wir reden nicht immer noch nicht von Sherlock Holmes und Dr. Watson, wir reden vom aktuellen PATD Kombikurs BOTD + Tech 1, heute von Teil 2.

Dieses Wochenende stand der 2 Teil des PATD Kombikurses auf dem Programm. Somit das Ende des Basics of Technical Diving Kurses und der Übergang zum Tech 1.
Die Tauchschüler Christian und Viktor hatten ja eine Woche Zeit gehabt, das Gelernte sacken zu lassen. An ihren Fragen merkte Ausbilder Michael, dass sich die Jungs auch Gedanken zum Gelernten gemacht hatten und bereit waren für den nächsten Schritt. Also ging es am Samstag weiter mit dem BOTD, die gelernten Fertigkeiten wurden geprüft und verfeinert, bis es am Nachmittag zum Erfahrungstauchgang und dem erfolgreicher Abschluss des BOTD kam. Kein Grund eine Pause einzulegen, schliesslich geht es im Kombikurs nahtlos und direkt weiter. Stagehandling, Gaswechsel und erste Notfall-Prozeduren, viel Arbeit im Freiwasser stand auf dem Programm. Dabei hätte man gar nicht ins Wasser gehen müssen, es regnete das ganze Wochenende so stark und ausdauernd, dass man den Trocki auch an der Oberfläche dauerhaft anhatte. Was der guten Stimmung aber keinen Abbruch tat. Tauchschüler Christian und Viktor zeigten auch bei Sauwetter Topleistungen.
Auch die beiden BOTD Assistent-Instruktoren Thorsten und Johannes waren wieder mit von der Partie und unterstützen Michael tatkräftig und zeigten ebenfalls tolle Leistungen.

Jetzt heisst es für die 2/3 fertigen Schüler noch einmal kräftig das gelernte Üben. Mitte März geht es dann zum letzen Ausbildungsabschnitt samt Prüfung bei hoffentlich trockenerem Wetter wieder ins Wasser.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© patd.de