Cave I

Ziel

Der Taucher erhält eine Einführung in das Eindringen von Höhlen (Verlassen der Tageslichtzone). Die Penetration ist begrenzt auf 1/6 einer Doppelflasche oder eine halbe Stageflasche. Ausschließlich lineare Penetration (Hin- u. Rückweg ist derselbe), ein T ist erlaubt, kein Jump oder Gap.

 

Voraussetzung

  • BOTD-Taucher
  • 60 TG geloggt

 

Grenzen des Kurses

Max. Tiefe: 30 m

Penetration: 1/6 Gas aus einer Doppelflasche, Mindestdruck bei Tauchgangsbeginn 150 bar. Falls der Schüler bereits Tech I zertifiziert ist, darf mit einer Stageflasche getaucht werden. In diesem Fall kann die Penetration auch bis zur Hälfte einer Stageflasche erfolgen.

Keine Dekompressionstauchgänge

Keine einfließenden Höhlen

Keine Engstellen (Restriktion)

Ausschließlich lineare Penetration (Hin- u. Rückweg ist derselbe), ein T ist erlaubt, kein Jump oder Gap.

Eine Stage.      

 

Tauchgänge

Anzahl: 8

Gesamttauchzeit: 300 Min., davon 200 Min. außerhalb der Tageslichtzone

  • 6 TG müssen außerhalb der Tageslichtzone erfolgen
  • Es müssen 3 Höhlen betaucht werden.

 

Übungen

  • ** Leine verlegen
  • ** Markierung der Leine
  • ** Folgen der Leine
  • ** Folgen der Leine in OOG
  • ** Reparieren der Leine
  • Leine verlegen mind. 50 m
  • Markierung der Leine
  • Folgen der Leine
  • Maskenwechsel
  • abblasender Hauptautomat
  • Folgen der Leine in OOG mind. 50 m, mind. 5 min
  • Reparieren der Leine  
  • Folgen der Leine mit geschlossenen Augen in Touch-Communication und out of Gas in jeder Position (vorne / falls möglich Mitte / hinten und nebeneinander) mind. 50 m
  • Mit Backuplampe austauchen
  • 3 Min. Tarierübung in 6m Tiefe, max. Tiefenunterschied ± 0,5m
  • Pre Dive Sequence
  • Valve-Drill, S-Drill bei jedem Tauchgang
  • Bestimmung des Atemminutenvolumen
  • Lost Diver Search / Lost Line Search
  • Luft anhalten, 15m tauchen, OOG
  • Flossentechniken (Modified Flutter Kick, Frog Kick, Modified Frog, Backwardkick, Helicopter Turn, Pull & Glide)

** Trockenübung / Land-Drill

 

ISV

I:S = 1:3 max.

 

Kursinhalt

  • Grenzen des Cave I Tauchens
  • Höhlenschutz
  • Rechte des Grundbesitzers
  • Unfallanalyse
  • Grundzüge der Höhlenbildung
  • Ausrüstung (Maske/Flossen, Licht, Instrumente, Leinen, Schneidewerkzeug, …)
  • Tarierung, Trimmung
  • Flossentechniken (siehe Übungen)
  • Legen der Leine für das Cave-Tauchen
  • Tauchgangsplanung
  • Gasmanagement
  • Kommunikation (Handzeichen, Lichtzeichen, Touch-Kommunikation)
  • Psychologie, Motivation, Einstellung
  • Stress-Management
  • Panik
  • Notfallprozeduren (Nullsicht, Lichtausfall, Verhängen in der Leine, Gasverlust, Lost Line, Lost Diver)
  • Geologie der Höhlenbildung, Karstphänomene
  • Gefahren des Overhead Environments (Wasser, Decke, begrenzter Raum, Dunkelheit, Sicht, Strömung, Engstellen, Labyrinth, Line Traps, Luftglocken,…)
  • Redundanz

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© patd.de